Videos im Online Business

Da in der Corona-Krise weder persönliche Kundenbesuche noch Messen möglich waren, sind viele Unternehmen für ihre Produktpräsentationen auf das Medium Video umgestiegen.

Statt Bildern kommen Produkt- und Erklärvideos zur Präsentation von Waren oder Dienstleistungen dem realen Erfahren durch die Kundschaft am nächsten: In einem Video kann ein Produkt zusammengebaut, installiert und dadurch optimal in Szene gesetzt werden. Auch der Aufbau einer Bindung zu den Kundinnen und Kunden ist so leichter möglich, da durch das Bewegtbild leichter Emotionen geweckt werden können.

Produkteinführungen mittels Webcast immer beliebter

Ein besonders geeignetes Videoformat ist der Webcast. Ein Webcast ist eine Übertragung von audiovisuellen Inhalten über das Internet. Dabei wird in einem Webcast, häufig auch Web Event oder Streamed Webinar genannt, eine Information nach dem One-to-Many-Prinzip an das Publikum ausgestrahlt. Die technische Übertragung findet immer online mittels Streaming statt. Die Anwendungsbereiche spannen sich von der Übertragung eines Live-Business-Events über Schulungen bis hin zu aktuellen Branchen-News. Dabei kann es live oder in aufgezeichneter Form als On-Demand Format ausgestrahlt werden. Die Vorteile: Ein potenziell globales Publikum, Übersetzungen erfolgen häufig automatisch und in Echtzeit und man behält vollkommene Kontrolle darüber, wie das eigene Produkt inszeniert wird. Auch Interaktivität ist möglich: So kann das Publikum oft live abstimmen oder Fragen stellen beziehungsweise Kommentare abgeben. Zudem kann der Webcast vorab über einen Trailer auf Social Media beworben und mit Highlights im Nachgang immer wieder verwendet beziehungsweise On-Demand zu Verfügung gestellt werden. Dieses Videoformat ist rasch erstellbar und besonders kostengünstig, womit es auch für kleinere Unternehmen interessant ist.

Mit Videos die Social-Media-Kanäle attraktivieren

Die Engagement-Rate ist eine Kennzahl in Verbindung mit Sozialen Netzwerken, die Interaktion und Aktivität zu einem bestimmten Content misst. Dabei hat sich gezeigt, dass Videos für eine deutlich höhere Engagement-Rate sorgen: auf Instagram verdoppeln sie die Engagement-Rate, auf Twitter verzehnfachen sie die Kennzahl. Instagram hat dazu etwa "Reels" erfunden: Bei den Instagram Reels handelt es sich um 15-Sekunden-Videos, die kreativ in der Instagram-App bearbeitet werden können, es ist also eine Art Video Editor in der Instagram-App. Spontan aufgenommene Videos wirken ehrlich und hinterlassen so einen sympathischen Eindruck. Die Dauer der Videos hängt von der entsprechenden Plattform ab: Kurze Teaser eignen sich für Instagram, längere Erklärvideos oder originale Webcasts werden auf YouTube oder LinkedIn verwendet.

Auch E-Mail-Kampagnen mit Videos unterstützen

So kann die Öffnungs- und Klickrate von E-Mail-Kampagnen durch Ankündigung eines Videos in der Betreffzeile erhöht werden. Doch nicht alle Mailserver unterstützen das direkte Abspielen im Posteingang, zudem werden Emails mit Videos mit viel Speicherplatz oft aufgrund ihrer Größe von SPAM-Filtern aussortiert. Daher empfehlt sich, diese Videos über einen animierten Playbutton, ein GIF oder ein statisches Bild in der E-Mail zu verlinken.

Nutzerverhalten im Auge behalten

Um den Erfolg der eigenen Maßnahmen zu beurteilen eignen sich die bereits zahlreich vorhandenen Analytics vieler Plattformen, die das Verhalten automatisch auswerten: Wie viele haben das Video gesehen, welches sozio-ökonomische Profil haben die Nutzerinnen und Nutzer, wie viele haben das Video bis zum Ende gesehen, wann wurde abgebrochen, wann angehalten? Wichtig ist, diese Daten übergreifend im Blick zu behalten und vergleichbar zu machen. So kann man in der Folge analysieren, welches Video auf welchem Kanal am erfolgreichsten läuft und im Zweifel nachjustieren.

Videos clever verwalten

Videos sind ein wichtiges, zukunftssicheres Medium in der geschäftlichen Kommunikation. Dabei sollte auch überlegt werden, wie der Video-Content in Zukunft genutzt und verwendet werden kann. Bei großen Datenmengen empfiehlt sich dazu eine leistungsfähige Plattform für das Management und das glatte Ausspielen der Videos. Intelligente Suchfunktionen – etwa unter Zuhilfenahme von Künstlicher Intelligenz – können dabei hilfreich sei, um nicht den Überblick zu verlieren.

Quelle: