Anleitung 17/25
Anleitung 17/25

Warum Online-Marketing wichtig ist

Warum Online-Marketing wichtig ist

Sie haben bereits viel Zeit und Ressourcen in Ihren Webauftritt beziehungsweise Onlineshop investiert. Doch das alleine reicht nicht, um mit Ihrem digitalen Business richtig durchzustarten. Was nun? Beginnen Sie mit Online-Marketing.


Online-Marketing – was ist das?

Im Grunde ist es ganz einfach. Online-Marketing ist auch nur Marketing. An der Kernessenz hat sich nichts verändert. Es geht darum, eine Beziehung zu potenziellen Interessentinnen und Interessenten und Kundinnen und Kunden aufzubauen und Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung bekannt zu machen. Im Idealfall entwickelt sich diese Beziehung und führt zum Kaufabschluss.

Vorteile des Online-Marketings

Ohne Publikum, keine Kundinnen und Kunden und ohne die keine Umsätze. Mit anderen Worten: Sie brauchen die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Kundinnen und Kunden. Das gelingt Ihnen mit Online-Marketing. Hier einige Vorteile im Überblick:
1
Schritt

Kundengewinnung und Kundenbindung

Kundengewinnung und Kundenbindung

Das Internet ist für Nutzerinnen und Nutzer ein wichtiges Medium. Viele Konsumentinnen und Konsumenten informieren sich im Internet über Produkte und Services. Nutzen Sie das für sich.

Überzeugen Sie neue Kundengruppen von Ihren Produkten und Services.  Ihre Stammkundinnen und -kunden können Sie mit personalisierten Marketingmaßnahmen gezielt ansprechen und präsent bleiben.
2
Schritt

Zielgruppen verstehen

Zielgruppen verstehen

Online-Marketing ist datengetrieben. Das heißt Sie beobachten immer und konsequent alle Daten und analysieren, was Sie haben. Das hilft Ihnen dabei, Ihre Zielgruppe besser zu verstehen. Messen, werten und optimieren Sie Ihre Werbeaktivitäten. Es gibt eigene Analyse-Tools, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern.

Mithilfe von Customer Journeys können Sie eine ganzheitliche Online-Marketing-Strategie nutzerzentriert entwickeln. Sehen Sie sich alle Kontaktpunkte (= Touchpoints) Ihrer Nutzerinnen und Nutzer an, um die Reise (= Journey) besser zu verstehen, zum Beispiel vom ersten Klick auf einen Banner über den Besuch der Webseite oder des Onlineshops bis hin zur Conversion.
3
Schritt

Erfolgsmessung

Erfolgsmessung

Ihre Online-Marketing-Aktivitäten sind durchgängig messbar. Das ist ein großer Vorteil gegenüber dem klassischen Marketing. Sie können Ihre Ziele direkt in den Kampagnen abbilden und Ihr Werbebudget gezielt steuern. Probieren Sie einfach unterschiedliche Online-Marketing Maßnahmen aus. Fangen Sie klein an. Schauen Sie sich ganz genau an, welche Maßnahmen wirksam sind und welche nicht. Konzentrieren Sie sich dann auf die, die Sie weiterbringen und bauen Sie diese aus.
4
Schritt

Targeting

Targeting

Sprechen Sie die Zielgruppe an, die Sie erreichen möchten. Schalten Sie deshalb Ihre Werbeanzeigen und Angebote nur dort, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält. So vermeiden Sie Streuverluste und können Ihr Marketingbudget gezielt einsetzen. Es gilt: Weniger ist mehr!
5
Schritt

Personalisierung

Personalisierung

"One size fits all" war gestern. Heute erwarten Konsumentinnen und Konsumenten personalisierte Angebote. Nutzen Sie deshalb E-Mail-Marketing, um Ihre Kundinnen und Kunden persönlich anzusprechen. Als lokale Händlerin beziehungsweise lokaler Händler können Sie Geo-Marketing für Sie sich nutzen. Schicken Sie Ihre Aktionen einfach direkt auf die Smartphones Ihrer potenziellen Kundschaft. Je besser Sie die Bedürfnisse Ihrer Kundinnen und Kunden treffen, desto erfolgreicher sind Sie.
6
Schritt

Unabhängig von Agenturen starten

Unabhängig von Agenturen starten

Online-Marketing selber machen oder machen lassen? Abhängig davon, welche Kanäle Sie wählen, können Sie mit Online-Marketing auch selbst starten. Beginnen Sie beispielsweise mit Ihren Social Media Auftritten. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Online-Marketing-Kompetenzen im Unternehmen immer weiter aufzubauen und sich weiterzubilden. Professionelle Unterstützung bekommen Sie von Agenturen, die auf Online-Marketing spezialisiert sind.

Instrumente des Online-Marketings

Die Basis für Ihre Online-Marketing-Aktivitäten ist Ihre Webseite. Sie ist Ihre Visitenkarte, Ihr Aushängeschild und die zentrale Anlaufstelle für alle anderen Online-Kanäle. Sie dient sowohl zur Kundengewinnung als auch zur Kundenbindung. Wir geben Ihnen einen Überblick der bedeutendsten Online-Marketing-Instrumente:

 

  • Suchmaschinenoptimierung
    Bringen Sie mit SEO mehr Besucherinnen und Besucher auf Ihre Website und erhöhen Sie Ihren Umsatz.
  • Suchmaschinenwerbung
    Platzieren Sie Werbeanzeigen auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen.
  • Bannerwerbung
    Schalten Sie Werbeanzeigen auf Internetseiten, Apps und sozialen Medien.
  • Affiliate-Marketing
    Nutzen Sie Partnernetzwerke, um neue Kundinnen und Kunden zu erreichen.
  • Social-Media-Marketing
    Treten Sie unmittelbar mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt.
  • Content Marketing
    Beweisen Sie Ihre Expertise und stellen Sie hochwertige Inhalte bereit.
  • E-Mail-Marketing
    Informieren Sie Ihre Interessentinnen und Interessenten sowie Kundinnen und Kunden über Neuigkeiten und Angebote.