Anleitung 1/25
Anleitung 1/25

Online-Präsenz aufbauen

Online-Präsenz aufbauen

Heutzutage erreichen Sie Ihre Kundinnen und Kunden über unterschiedliche Online-Kanäle. Nutzen Sie deshalb lokale Verzeichnisse, soziale Netzwerke oder Ihre Website. Wenn Sie da sind, wo Ihre Käuferinnen und Käufer sind, erhöhen Sie Ihre digitale Präsenz im Internet.


Lokale Verzeichnisse

Denken Sie bei “Online-Auftritt” zuerst an die eigene Website? Sie können schon früher mit Ihrem Auftritt starten. Tragen Sie sich in einem lokalen Verzeichnis wie beispielsweise Google MyBusiness ein. Der Brancheneintrag ist kostenlos und Sie verbessern online die Auffindbarkeit Ihres Unternehmens.

 

Das gilt auch für Unternehmen ohne Ladengeschäft. Bieten Sie potentiellen Kundinnen und Kunden Unternehmensinformationen wie Kontaktdaten, Standort, Öffnungszeiten, Bilder oder Website-URL. Sammeln Sie Bewertungen und Rezensionen von Kundinnen und Kunden – das hilft anderen, sich für Ihr Unternehmen zu entscheiden.

 

Wichtig beim Brancheneintrag ist, dass sie Ihre Informationen aktuell halten und auf Kundenfeedback reagieren.

 

Für kleine lokale Unternehmen zahlt sich ein Eintrag besonders aus, weil Google dem lokalen Faktor besondere Aufmerksamkeit schenkt. Wenn Ihre potentiellen Kundinnen und Kunden beispielsweise nach “Friseur in 1030” suchen, erhöht sich Ihre Chancen im Suchergebnis besser gefunden zu werden. Google MyBusiness ist nur ein Beispiel. Es gibt unzählige lokale Suchverzeichnisse, in denen Sie Ihr Unternehmen listen lassen können.

Soziale Netzwerke

Nutzen Sie soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram für den Aufbau Ihrer Online-Präsenz. Eine eigene Facebook-Unternehmensseite ist in wenigen Minuten erstellt. Füllen Sie die Seite mit den wichtigsten Unternehmensinformationen wie Firmenname, Kategorie, Adresse, Telefonnummer, Profilfoto und Impressum.

 

Voilà! Ihre Facebook-Unternehmensseite ist fertig. Laden Sie Ihren Freundeskreis, Bekannte und Stammkundinnen und -kunden ein, Ihre Facebook-Seite zu liken. Verlinken Sie Ihre Facebook-Seite in Ihrem lokalen Brancheneintrag, wie beispielsweise bei Google MyBusiness, um potentielle Kundinnen und Kunden zu erreichen.

 

Beginnen Sie Ihre Seite mit Inhalten zu befüllen. Erstellen Sie regelmäßige Postings und informieren Sie Ihre Fans über Ihre Produkte oder Services. Posten Sie Neuigkeiten oder Aktionen. Lassen Sie Bilder und Videos sprechen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig: Posten Sie nur das, was Ihre Kundinnen und Kunden interessiert. Gewinnen Sie Follower, die Ihre Beiträge liken, kommentieren und Ihren Content weiter teilen.

Eigene Website

Wie Sie sehen, erreichen Sie Ihre Kundinnen und Kunden auch mithilfe von lokalen Einträgen und sozialen Netzwerken. Der nächste Schritt ist die eigene Website. Die eigene Website ist Ihre digitale Filiale im Internet. Ihre potenziellen Kundinnen und Kunden finden Sie über Ihre Website im Netz. Auf Ihrer eigenen Website können Sie:

  • Informationen über Ihr Unternehmen bereitstellen
  • Produkte, Dienstleistungen und Referenzen präsentieren
  • in einem Onlineshop direkt Produkte oder Dienstleistungen vertreiben oder
  • Kundinnen und Kunden in einem eigenen Blog über News zu Ihrem Unternehmen oder Produkten auf dem Laufenden halten

 

Digitales Marketing hilft Ihnen im nächsten Schritt Ihre Online-Präsenz weiter auszubauen.