Starkl: Gute Planung macht den Unterschied beim Onlineshop

Das Gartencenter Starkl hat seine Vertriebszweige kürzlich neu gestaltet und in kürzester Zeit einen Onlineshop auf die Beine gestellt, in dem Blumenliebhaberinnen und -liebhaber sich nun ihr Grün auch bis nach Hause liefern lassen können. Nicht nur die technische Komponente war dabei eine Herausforderung.

Youtube-Video zum Thema Starkl: Gute Planung macht den Unterschied beim Onlineshop Quelle: @gurpro
Ziele verfolgen

An der Sache dranbleiben, nicht schnell aufgeben und ein Ziel verfolgen. Und wenn man dieses Ziel verfolgt, dann wird es auch was. Man muss an sich glauben.

©gurpro , Copyright: ©gurpro Ludwig Josef Starkl, Geschäftsführender Gesellschafter Starkl; ©gurpro

Die Geschichte zum digitalen Erfolg

Geschäftsmodell

Starkl ist seit über 100 Jahren in Österreich tätig, ein reiner Familienbetrieb mittlerweile in der vierten Generation und heimischer Marktführer. Betrieben werden sieben Standorte in Wien und Niederösterreich, die sich auf den Verkauf von Pflanzen und allem, was dazu gehört, spezialisiert haben. Seit 2020 werden die Produkte auch im eigenen Onlineshop verkauft.

Herausforderung

Die frischen und sensiblen Produkte müssen so schnell wie möglich zu den Kundinnen und Kunden geliefert werden, um das Verderben der Ware zu verhindern. Daher musste ein Logistikkonzept erarbeitet werden, um die in den Gartenzentren lagernde Ware effizient an die Kundinnen und Kunden auszuliefern. Zu Beginn konnte der Verkauf über den Online-Shop nur auf Rechnung mit Zahlungsziel erfolgen.

Lösung

Mit dem erarbeiteten Logistikkonzept werden nun die sieben Filialen koordiniert. Abhängig von der Postleitzahl wird entschieden, welche Filiale für welche Kundin beziehungsweise welchen Kunden bei der Online-Bestellung zuständig ist. Auch künftig soll der Webshop weiter ausgebaut und verbessert werden.