Samen Schwarzenberger: Zielgruppen im Webshop

Samen Schwarzenberger ist ein Agrarhandelsunternehmen in dritter Generation. Das Unternehmen besteht bereits seit 1930 und bedient nun mit dem eigenen Onlineshop auch die modernen Wege des Vertriebs. Dabei müssen die einzelnen Zielgruppen, vom Großhandel bis zur Endkonsumentin oder zum Endkonsumenten, optimal abgedeckt und bespielt werden.

Youtube-Video zum Thema Samen Schwarzenberger: Zielgruppen im Webshop Quelle: @gurpro Video abspielen
Erfolgsfaktor Teamwork

Vielen Händlerinnen und Händlern fehlt oft noch der Schritt zum E-Commerce. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es machbar und schaffbar ist. Dazu muss aber auch die ganze Mannschaft mit ins Boot geholt und von der Vision überzeugt werden.

Markus Schwarzenberger, Prokurist Samen Schwarzenberger; ©gurpro

Die Geschichte zum digitalen Erfolg

Geschäftsmodell

Samen Schwarzenberger hat seine Schwerpunkte auf den Einkauf, die Beratung, die Herstellung und den Vertrieb von Saatgutmischungen und für den Gartenbedarf gelegt. Jede Mischung wird am Standort des Unternehmens in Völs je nach Kundenwunsch und den speziellen Anforderungen hergestellt und vertrieben. Die Produkte werden dabei über den stationären Handel in Völs, über den Onlineshop sowie den Großhandel verkauft.

Herausforderung

Vor allem der Zielgruppenkonflikt im Onlineshop war eine große Herausforderung. Jede Zielgruppe muss optimal angesprochen werden. Dazu zählen Privatpersonen sowie Landwirtinnen und Landwirte, die wiederum verschiedene Bedarfsabdeckungen je nach gehaltener Nutztierart haben. 

Lösung

Durch die Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten werden die gesetzlichen und technischen Grundlagen gut abgedeckt. Befüllung, Abwicklung und Weiterentwicklung des Onlineshops laufen dabei intern im Unternehmen selbst ab. Dafür wurde eine Stelle geschaffen, die sich fast ausschließlich um den Webshop kümmert.