Joya – Die optimale Verpackung macht's!

Erst Anfang dieses Jahres ging der Joya-Onlineshop live. Nun können Endkonsumentinnen und Endkonsumenten ganz einfach ihre gewünschten Joya-Produkte direkt nach Hause bestellen. Durch die veränderten Bedingungen mit dem Versand der Produkte via Online-Bestellung eröffnete sich eine völlig neue Herausforderung für das Unternehmen. Nämlich die Ware ohne Beschädigung vom Lager zur Kundin oder zum Kunden zu bringen.

Youtube-Video zum Thema Joya – Die optimale Verpackung macht's! Quelle: @gurpro Video abspielen
ERFOLGSFAKTOR EINSATZ

Wir versuchen sehr, auf den Nutzen der Kundinnen und Kunden zu achten, damit die ein positives Erlebnis haben und sich freuen, wenn sie die Ware angeliefert bekommen.

Johannes Angerer, Head of E-Commerce und Digital Marketing bei Joya; ©gurpro

Die Geschichte zum digitalen Erfolg

Geschäftsmodell

Das Unternehmen produziert und vertreibt pflanzliche Milchalternativen. Begonnen hat alles mit einem Sojadrink, mittlerweile gibt es über 60 verschiedene Produkte im Sortiment, die über verschiedenste Kanäle verkauft werden.

Herausforderung

Der erste Schritt hin zum Onlineshop war es, die Kundinnen und Kunden zu verstehen, mit der Möglichkeit der Online-Bestellung für sie einen Mehrwert zu schaffen und eine einfache Abwicklung für den Kaufprozess zu implementieren. Danach war es notwendig, die Verpackung für den direkten Versand so zu optimieren, dass diese unbeschädigt bei den Kundinnen und Kunden ankommt.

Lösung

Im Team wurde viel getestet, um die Verpackung so zu optimieren, dass sie nicht nur schadensfrei bei Kundinnen und Kunden ankommt, sondern dass auch Verpackungsmaterial gespart werden kann. Gelöst wurde das nun mit zwei Kartons in einem, der ausreichend Schutz bietet und sich für Kundinnen und Kunden ohne Probleme und Aufwand auch entsorgen lässt.